Einsatz 22-2019: Hilfeleistungseinsatz an der B215

Erstellt von Nils Raake |

  

Am Samstagnachmittag wurden die Feuerwehrkameraden zu einem Sturmschaden nahe der B215 alarmiert. Vor Ort war ein größerer Ast eines Baumes auf einen benachbarten Acker gefallen. Davon ging keinerlei Gefährdung für den Straßenverkehr oder die öffentliche Sicherheit aus, daher war diesbezüglich kein Eingreifen der Feuerwehr von Nöten.

Unmittelbar in der Nähe dessen fanden die Feuerwehrkameraden jedoch Unfallspuren und ein defektes Mobiltelefon auf. Somit suchten die Kräfte unter Einsatzleitung des stellvertretenden Ortsbrandmeisters Thorsten Henking die nähere Umgebung ab, um sicherzugehen dass keine Person bei einem Unfall zu Schaden gekommen war und hilflos im Acker lag. Auch ein vorbeikommender Rettungswagen der Johanniter aus Landesbergen blieb vorübergehend in Bereitstellung an der Einsatzstelle stehen. Schließlich konnten weder ein Unfallfahrzeug noch eine geschädigte Person ausgemacht werden. Auch ein Zusammenhang des Unfallgeschehens mit dem Sturmholz besteht mutmaßlich nicht. Die Kräfte kehrten nach gut 30 Minuten wieder zum Standort zurück.

Zurück