Jahreseinsatzstatistik 2020

  

Zum Abschluss des Jahres 2020 ziehen die Kameraden die jährliche Einsatzbilanz. Mit insgesamt 26 Alarmierungen lag das Jahr 2020 deutlich unter der gewohnten Marke von 35-50 Einsätzen pro Jahr, die sich in den letzten fünf Jahren eingestellt hatte. Auf lange Sicht der Einsatzzahlen in den letzten 25 Jahren ist das Aufkommen in 2020 als durchschnittlich zu bewerten.

Gleich im Januar begann das Einsatzjahr mit zwei großen Gebäudebränden in  Groß Varlingen und Leese, bei denen viele Atemschutzgeräteträger der Wehr gefordert waren. Mit Kleinbränden, Brandmeldeanlagen und kleinen technischen Hilfeleistungen blieb das Frühjahr ohne größere Sensationen; im April war mit 6 Alarmierungen die höchste Einsatzdichte 2020 zu verzeichnen. Im Juni kam dann das neue Einsatzboot der Wehr gleich zweimal innerhalb einer Woche zur Menschenbergung aus der Weser zum Einsatz. Insgesamt stellten die Alarmierungen des Bootes mit 4 von 9 Einsätzen gut die Hälfte der technischen Hilfeleistungen dar, hinzu kamen drei Türöffnungen für den Rettungsdienst und zwei sonstige Hilfeleistungen. Im Jahre 2020 gab es aufgrund der Pandemielage keine einzige Brandsicherheitswache bei Großveranstaltungen, keine geplante Alarmübung und keine Alarmierungen der Kreisfeuerwehrbereitschaft. Insgesamt verzeichnete die Ortsfeuerwehr 10 Brandeinsätze, 9 technische Hilfeleistungen und 7 Fehlalarmierungen. Die Fehlalarme des Einsatzjahres wurden alle durch die Auslösung von Brandmeldeanlagen verursacht.

Die Mitglieder der Feuerwehr Landesbergen wünschen allen Einwohnern ein gutes neues Jahr 2021!

Zurück