Einsatz 28-2019: Alarmübung bei Heidhausen

Erstellt von Nils Raake |

  

Am Freitagabend um kurz nach 19:00 Uhr ertönte der Alarm für die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Landesbergen. Die Meldung ließ einen Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf einem Wirtschaftsweg im Heidhäuser Wald in Fahrtrichtung Rehburg vermuten. Zusätzlich zu den Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr kam außerdem ein Rettungswagen der Johanniter-Unfall-Hilfe aus Landesbergen hinzu.

Vor Ort hatten der Ortsbrandmeister Lars Engelke und sein Stellvertreter Thorsten Henking ein Übungsszenario vorbereitet, das in Form der Alarmübung den Abschluss der internen Ausbildungsreihe zum Thema der technischen Rettung bei Verkehrsunfällen darstellte. Unter der Einsatzleitung von Daniel Berger sicherten die Kameraden den Unfallwagen ab und schafften zunächst einen ersten Zugang zur Notfallpatientin. Schließlich  begann die medizinische Erstversorgung, bevor im Anschluss die schwere technische Rettung vorgenommen werden konnte.

Die Übungsbeobachter bescheinigten den eingesetzten Kameraden ein ruhiges und gut strukturiertes Vorgehen - etwa 40 Minuten nach der Alarmierung war die Patientin mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeug befreit und an den Rettungsdienst übergeben worden. Beim kameradschaftlichen Grillen am Gerätehaus klang der Ausbildungsabend aus.

Zurück