Einsatz 11-2021: TH Tier auf der Weser

  

Über das Veterinäramt wurde am Donnerstagabend die Feuerwehr Landesbergen zum Einsatz gerufen. Es waren mehrere Meldungen über treibende Tierkadaver von Wildvögeln auf der Weser eingegangen, sodass unter Annahme einer bestehenden Tierseuche die Feuerwehr zur Bergung alarmiert worden war. Die eingesetzten Kameraden der Bootsgruppe konnten insgesamt zehn tote Wildvögel aus dem Flussabschnitt bergen, denen offenbar durch Menschenhand tödliche Verletzungen zugefügt worden waren. Eine Tierseuche ist dementsprechend nicht zu vermuten. Die zuständigen Behörden wurden über den Sachstand informiert und nahmen weitere Ermittlungen auf. Für die Kräfte der Feuerwehr war der Einsatz nach etwa drei Stunden beendet.

Zurück